Fragebogen Standortfaktoren

Liebe Teilnehmende,

mit diesem Formular möchten wir essenzielle Informationen für unsere Analysen erfassen. Zum Beispiel fragen wir uns, warum in manchen Nisthilfen über 150 Nester angelegt wurden und in anderen nur 10? Könnte dies daran liegen das in der Nähe ein weiteres, älteres Insektenhaus steht, welches als Quellpopulation dient? Wenn ja, wäre es spannend zu erforschen, welche Bienen und Wespenarten als erstes auf die neuen Nisthilfen umsiedeln! Ab wann dient ein Insektenhaus als Quellpopulation?

Diese und weitere Fragestellungen können wir nur mit ihrer Ortskunde und ihren Angaben erforschen. Daher würden wir sie bitten den nachstehenden Fragebogen so gut es ihnen gelingt auszufüllen. Sie sind nun unsere Expert*Innen für ihren Standort – alles, was sie nicht eintragen, können wir auch nicht nacharbeiten. Daher geben sie bitte alles so gut es ihnen möglich ist an. Im Idealfall rufen sie diese Seite mit einem Mobilen Gerät auf und tragen die Angaben direkt am Ort der Nisthilfe in das Formular ein. Wir bitten sie, das Formular erst wenn es vollständig ausgefüllt ist abzusenden. Sollten sie zwischenzeitlich offline geraten, sollte dies ihre Eintragungen nicht
beeinträchtigen. Erst wenn der Dankestext unter dem „Send“ Feld erscheint wurden ihre Angaben übermittelt.

Nicht nur wir, sondern verschiedene Bachelor- und Masterkandidat*Innen, freuen sich auf eine möglichst Zeitnahe Antwort von ihnen!

Vielen Dank im Voraus!

Ihr Schulinsektenhaus Team


    JaNeinkeine Angabe

    JaNeinkeine Angabe

    JaNeinkeine Angabe
    Wenn ja durch: BlätterÄsteGitterSonstiges

    JaNeinkeine Angabe
    a) Entfernung zwischen der Schulinsektenhaus-Nisthilfen und dem Insektenhaus
    b) Die Größe des Insektenhauses in m² Oberfläche
    c) Das Alter des Insektenhauses in Jahren

    JaNeinkeine Angabe

    Winter: MorgensonneMittagssonneAbendsonne
    Frühling: MorgensonneMittagssonneAbendsonne
    Sommer: MorgensonneMittagssonneAbendsonne
    Herbst: MorgensonneMittagssonneAbendsonne

    StadtzentrumStadtrandDorf

    Hohle StängelBrombeerenHolunderTotholzunverputzte MauernHecken

    Gärtnerei gepflegte Blütenbeete
    Ruderalstellen, „Unkraut“ Wildpflanzen
    Blumenwiese, Blühstreifen
    Rasen, mit Löwenzahn, Gänseblümchen
    Intensiv gepflegter Rasen
    Wiese/Weide
    Feuchtgebiete, Teich, Regenrückhaltebecken, Wassergraben
    Hecken, Gebüsch
    Versigelte Flächen, Hof, Straße, Wege
    Gebäude

    JaNeinkeine Angabe

    JaNeinkeine Angabe

    der Klassenstufe
    und Gruppengröße
    JaNeinkeine Angabe
    JaNeinkeine Angabe

    SchulunterrichtSchul-AGJugendarbeitSonstigekeine Angaben